News

Trainingszeiten in den Sommerferien

Montags 20-22 Uhr (freies Spiel Senioren)

Dienstags 20-22 Uhr (Hobbygruppe, evtl. Absprache nötig)

Mittwochs 20-22 Uhr (angeleitetes Training Senioren + Jugend)

Stadtmeisterschaften Unna 2023

Veröffentlicht von Tobi am 07-05-2023
Start »

Am Wochenende traten die drei Letmather Tobias Schulz, Frederik Remmert und Anna Picksak im Einzel bei den Stadtmeisterschaften in Unna an. In erster Linie diente das Turnier einem Formcheck, sodass eigene Ziele und Erwartungen eher niedrig gesteckt wurden: zahlreiche verletzungs- und krankheitsbedingte Trainingstiefs führten zur Einstellung „Durchhalten ist das Ziel“.

Remmert hatte gleich zu Anfang „Losglück“ und musste in der stärksten A-Feld-Gruppe direkt gegen den Titelfavoriten starten. Der mittlerweile bekannte Gegner aus Unna, kurz vor seinem Start in der Oberliga, forderte ein Duell auf Augenhöhe von Remmert, der nicht nur stark gegenhielt, sondern sich auch in beiden Sätzen eine Führung erspielen konnte. Leider verpasste Remmert seinen Sieg jeweils knapp durch ein noch zu wenig aggressives Spiel im Abschluss. Auch in den folgenden Spielen lief es nicht ganz rund: Remmert hatte Schwierigkeiten, seinen Gegnern sein Spiel aufzuzwingen und somit seine Stärken auszuspielen, die ihn heute weit hätten bringen können. Die individuelle Stärke seiner Kontrahenten tat ihr übriges dazu, sodass er sich trotz eines Sieges leider nicht für die Hauptrunde qualifizieren konnte.

Besser lief es da in der Parallelgruppe von Tobias Schulz. Mit einem Gegner weniger musste er sich nur zwei Vorrundenspielen stellen, in denen er – recht überraschend – jeweils den ersten Satz verlor. Noch nicht ganz bei der Sache brauchte Schulz an diesem Turniertag etwas länger, um in Form zu kommen, doch konnte er mit mehr Einsatz und deutlich erhöhter Geschwindigkeit seine Kontrahenten in den folgenden Sätzen jeweils deutlich in ihre Schranken weisen. Im Halbfinale fand er dann jedoch auch im zweiten Satz zu spät ins Spiel, was ihm sein druckvoll aufspielender Gegner nicht verzieh. Somit war im kleinen Finale Schluss für Schulz, der sich zwar außer Form, aber trotzdem mit Leichtigkeit immerhin den dritten Platz im Herreneinzel A sicherte.

Wesentlich geringer waren noch die Erwartungen an Kreisliga-Dame Anna Picksak. Neben den beiden Topspielern des Clubs hieß es für sie vor allem nach einer inaktiven und zusätzlich von Krankheit geplagten Saison wieder Spielerfahrung zu sammeln und durchhalten. Der Start ins Turnier war da noch zu verhalten und vorsichtig, sodass das erste Spiel knapp an die Gegnerin ging. Die folgenden Begegnungen spielte Picksak dann mit wesentlich mehr Druck und Laufarbeit – was ihr heute auch gut gelang. So konnte sie sich gegen gleich zwei Gegnerinnen teilweise sogar deutlich durchsetzen und sich überraschend ins Halbfinale spielen. Dort traf sie dann nach sehr langer Pause auf die spätere Siegerin des Turniers, die sie im ersten Satz auf dem völlig falschen Fuß erwischte. Im zweiten Satz konnte sich Picksak noch einmal deutlich steigern, jedoch war das Finale nicht zu erreichen. Im Spiel um Platz Drei kam es zur Wiederholung der ersten Begegnung, die Picksak für ihre Gegnerin diesmal deutlich schwieriger gestalten konnte. Leider fehlte am Ende die Kaltschnäuzigkeit, sodass sie das Treppchen denkbar knapp verpasste.

Der Formcheck in Unna ergab vor allem bereits bekannte Potentiale in der Ausdauer und der Kontinuität – jedoch auch einige Stärken bei allen drei Spieler*innen, die mit ihrer Leistung auch alle im Großen und Ganzen zufrieden sind. Nach einem über 10 stündigen Turniertag freuen sich unsere SpielerInnen nun auf ein erholsames Wochenende.

 

https://www.turnier.de/tournament/7bbd3c09-e511-4d92-9feb-ddd9dad084aa/matches/20230506

Zuletzt geändert am: 07-05-2023 um 13:20

Zurück zur Übersicht