News

LTV erfolgreich in Breckerfeld

17.06.2019
Start >>

Am vergangenen Wochenende vertraten insgesamt fünf unserer Athleten den Letmather TV beim Doppel-Mixed-Turnier in Breckerfeld.

Die ganze Truppe (v.l.n.r.): Jessica Twitting (Rahmede), Anna Picksak, Christian Threbes (Rahmede), Nina Brenzel, Jessica Herrde, Tobias Schulz. Leicht k.o. und deshalb liegenderweise: Christian Bannenberg.

Zuerst spielten sich Jessica Herrde und Christian Bannenberg gleich in beiden Disziplinen im A-Feld tapfer durch die Vorrunden. Im Mixed A konnten sie sich in einem Herzschlagfinale einen Platz auf dem Treppchen sichern und nahmen Silber mit nach Hause. Dies ist eine beachtliche Leistung, da Herrde und Bannenberg schon lange nicht mehr gemeinsam spielen konnten.

Volle Konzentration: Jessica und Christian.

Ebenfalls den zweiten Platz holte sich Herrde an der Seite ihrer Iserlohner Doppelpartnerin im Damendoppel A-Feld, die bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreich mehrere Turniere bestritten. Auch hier war das Finale denkbar knapp und ein Kampf auf Augenhöhe, doch leider hatten die starken Gegnerinnen am Ende den längeren Atem, da das Iserlohner Doppel durch beide Disziplinen schon deutlich mehr Spiele hinter sich hatte.

Bannenberg konnte zusammen mit seinem Partner aus Fröndenberg triumphieren: im Herrendoppel A-Feld setzten sie sich nach einem langen Turniertag und einem sehr engen und ausgeglichenen Spiel letztlich durch und errangen sich den ersten Platz.

Auch Tobias Schulz trat an diesem Wochenende im Herrendoppel A-Feld an. Sein Partner Christian Threbes aus Rahmede, der in diesem Feld zwei Klassen zu hoch gemeldet war, schlug sich äußerst beachtlich und lieferte beeindruckende Spiele. So konnten er und Schulz sich gemeinsam bis ins Halbfinale spielen und ließen teilweise ihre Gegner weit hinter sich. Dort stießen sie dann auf den späteren Tagessieger. Im Spiel um Platz 3 gaben beide dann nochmal alles, doch die langsam eintretende Erschöpfung machte sich bemerkbar und so ging das Spiel am Ende an die Gegner.

Ein ungewohntes Bild: Schulz (l.) mit Threbes.

Threbes stellte sich nämlich auch noch im Mixed B-Feld mit seiner Partnerin Jessica, ebenfalls Rahmede, den Paarungen. Im Alle-gegen-Alle-System konnten sie gute Akzente setzen und hatten viele knappe Siele, aber leider reichte es hier nicht für einen Treppchenplatz.

Im Damendoppel B-Feld standen Nina Brenzel und Anna-Sophie Picksak für den LTV ein. Nach der üblichen anfänglichen Nervosität zeigten dann aber beide, dass sich viel Training auszahlt: Runde für Runde gewannen die Youngster ihre Spiele und standen schließlich im Finale. Hier wurde es noch einmal spannend, doch am Ende konnten Nina und Anna Nerven beweisen und gewannen den Entscheidungssatz in der Verlängerung. So sicherten sich die beiden zu ihrer und wohl zu aller Überraschung den ersten Platz.

Setzten sich heute durch: Nina Brenzel (r.) und Anna Picksak.

 

Zurück zur Übersicht