News

3. Spieltag - Saison 2020/21

06.09.2020
Start >>

Landesliga

BC Herscheid 1          -          Letmather TV 1         4:4

LTV 1, v.l.n.r.: Frederik Remmert, Lisa Suchy, Robin Brandt (hinten), Tobias Schulz, Stefan Wilke, Jessica Herrde.

Am dritten Spieltag der Saison traf die Erstvertretung mit Ersatzspielern in einem Auswärtsspiel auf den BC Herscheid und verpasste nur knapp den Sieg.

Zu Beginn der Partie spielten wieder die beiden Herrendoppel.
Schulz und Remmert im 1. Herrendoppel konnten hierbei ein starkes Spiel aufweisen und konnten einen Zweisatz-Sieg verbuchen.
Im zweiten Herrendoppel standen für den LTV die Zwillinge Jonas und Phillip Scharmentke aus der zweiten Mannschaft, da Wilke an diesem Spieltag nicht zur Verfügung stand und der Gegner das Spiel nicht verlegen konnte. Nach einem nervösen ersten Satz konnten die Geschwister deutlich besser in das Spiel finden und mussten den zweiten Satz nach einer immensen Leistungssteigerung nur undankbar knapp abgeben.
Das Damendoppel von Suchy/Herrde sollte sich diesmal spannender gestalten. Nachdem die beiden Damen des LTV nahezu bis zum Ende des ersten Satzes um einige Punkte zurück lagen, starteten die beiden eine Aufholjagd und holten diesen Satz in der Verlängerung. Den zweiten Satz dominierten sie zunehmend und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

So war der Zwischenstand nach den Doppeln aus Letmather Sicht 2:1.

Im ersten Herreneinzel konnte Schulz seinem Gegner konsequent sein Spiel aufzwängen und holte sich wieder einmal nahezu ungefährdet den Sieg in zwei Sätzen.
Im zweiten Herreneinzel bot das LTV-Eigengewächs Remmert gegen einen äußerst sicher aufspielenden Gegner eine spannende Partie. So verlor er den zweiten Satz lediglich in Verlängerung und wartet daher weiterhin auf seinen ersten Sieg im Einzel für diese Saison.
Einen spannenden Verlauf nahm auch das dritte Herreneinzel. Aufgrund des Ausfalls von Wilke spielte Brandt, der aufgrund einer Verletzung angeschlagen war, an diesem Spieltag Einzel und Mixed. Brandt konnte den ersten Satz holen, musste jedoch den zweiten Satz an den Gegner abgeben, sodass er in den Entscheidungssatz ging. Hier konnte Brandt am Ende die Nerven behalten und dadurch den Punkt für das Unentschieden für den LTV holen.
Einen schwarzen Tag erwischte Herrde im Dameneinzel. So kam sie in der rutschigen Halle durch einige Fehler zu keiner Zeit in das Spiel, verletzte sich zudem leicht am Fuß und verschenkte so -deutlich verunsichert- das Spiel unnötig hoch an die Gegnerin.
So stand es vor dem Mixed 4:3.
Brandt/Suchy zeigten im Mixed wieder eine spannende Partie auf Augenhöhe, was auch das Endergebnis zeigt. Sie konnten den ersten Satz für sich holen, bevor sie im zweiten Satz den Sieg trotz Führung nicht sichern konnten und diesen in der Verlängerung abgeben mussten. Im Entscheidungssatz ging es ebenso knapp wie in den vorherigen weiter: nach einer 11:8 Führung, holte das Herscheider Mixed auf und besiegte Brandt/Suchy knapp in der Verlängerung.
So konnte der LTV trotz des Ausfalls des Stammspielers Wilke zumindest einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen und erwartet als nächsten Gegner den GSV Fröndenberg.

Zu den Ergebnissen...

Bezirksklasse

BC Herscheid 2        -        Letmather TV 2        6:2

Foto wird noch aktualisiert...

Ausgerechnet gegen einen der stärksten Ligakonkurrenten, den BC Herscheid, reiste die Zweitvertretung des LTV durch Verletzungs- und Terminpech bedingt mit der Ersatzbank. Ohne Ina Schultheis und die kurzfristig verletzte Kathrin Neumann war gerade die Damenriege stark geschwächt, weshalb schon vor Spielbeginn feststand, dass die Partie am Samstagabend schwierig werden würde.

Die Herrendoppel mit Brandt/Pusch sowie Scharmentke/Scharmentke konnten sich beide im ersten Satz knapp durchsetzen, hatten dann aber beide im zweiten Satz das Nachsehen. Während Brandt und Pusch im Entscheidungssatz schnell zu alter Stärke zurückfanden und ihre Gegner deutlich dominieren konnten, kamen die Scharmentkes trotz eines starken Kampfes und vielen schönen Bällen nicht mehr in ihr Spiel zurück, sodass sie ihren Kontrahenten schließlich knapp unterlagen.

Im Damendoppel trat die Ersatzbank mit Gerres und Picksak an. Die beiden Letmatherinnen schlugen sich tapfer und kämpften um jeden Punkt für den LTV. Mit langen Ballwechseln und taktischem Spiel versuchten sie das Ruder zu ihren Gunsten herumzureißen, was sich gegen die beiden routinierten Herscheiderinnen als schwierige Aufgabe herausstelle. Schlussendlich haben Gerres/Picksak leider das Nachsehen.

Robin Brandt, der ein letztes Mal in der Zweiten aushelfen konnte, lieferte im ersten Herreneinzel fast schon lässig ab. Gerade im zweiten Satz ließ er seinem Gegner keine Chance und konnte sich klar und ohne größere Probleme durchsetzen.

Im zweiten Herreneinzel stieß Jonas Scharmentke auf seinen alten Bekannten, den er im ersten Satz auch noch gut auf Distanz halten konnte. Im zweiten Satz entwickelte sich dann aber ein laufintensives und kräftezehrendes Duell um jeden Punkt, bei dem Scharmentke nach langen Ballwechseln schließlich knapp verlor. Im Entscheidungssatz gab er noch einmal alles, doch leider hatte sein Kontrahent hier das gewisse Etwas mehr an Ruhe, was schließlich zum knappen Sieg für den Herscheider führte.

Phillip Scharmentke sah sich einem Gegner mit Landesliga-Erfahrung gegenüber, doch ließ sich davon über weite Strecken überhaupt nicht beeindrucken. Bei einem Spiel auf Augenhöhe zeigte er vor allem seine läuferischen und taktischen Qualitäten und konnte sich immer wieder ins Spiel bringen. Das kam am Ende jedoch leider nicht gegen die Erfahrung des ehemaligen Landesligisten an, sodass Scharmentke das Spiel – wenn auch knapp und hart umkämpft – in zwei Sätzen abgab.

Das Dameneinzel spielte Anna Picksak, die damit gleichzeitig ihr Debüt in der Bezirksklasse gab. Die junge Spielerin vom LTV startete mit Starken Bällen ins Spiel und konnte ihre Führung bis zum Stand von 11:10 behalten. Nach einer taktischen Umstellung ihrer Gegnerin gab Picksak ihr Bestes, um möglichst viele Punkte für den LTV zu holen. Picksak konnte am Ende leider nicht das Spiel, aber dafür eine Menge Erfahrung gewinnen.

Dennis Pusch stand schließlich mit Alexandra Gerres im Mixed. Insbesondere Pusch überzeugte mit überragender Laufleistung und spielte druckvoll auf, doch die starken Herscheider bestraften jeden Fehler und konnten durch aggressive Konter das Letmather Mixed ordentlich unter Druck setzen, sodass auch das letzte Spiel des Tages klar an die Heimischen ging.

Ende September steht für die zweite Mannschaft dann der nächste Brocken an, wenn die ebenfalls starken Lendringser zu Gast in Letmathe sind. Dann wird aber hoffentlich wieder mit Stammbesetzung und ohne Verletzungspech agiert.

Zu den Ergebnissen...

Zurück zur Übersicht