News

3. Spieltag - Saison 2019/20

24.09.2019
Start >>

Bezirksliga

Iserlohner TS 1          -          Letmather TV 1         1:7

Team LTV 1, v.l.: Frederik Remmert, Ina Schultheis, Christian Bannenberg, Stefan Wilke, Jessica Herrde & Tobias Schulz

Der Auswärtssieg für die Letmather Erstvertretung im Stadtderby wirkt im Ergebnis deutlicher, als die Spiele im Verlauf tatsächlich waren, gab es doch in sechs Partien jeweils drei Sätze.

Während das zweite Herrendoppel sich erneut keine Blöße gab und souverän in zwei Sätzen gewann, mussten Schulz/Remmert und Herrde/Schultheis in die Verlängerung. In beiden Partien gab es umkämpfte Ballwechsel mit Gegnern bzw. Gegnerinnen auf Augenhöhe, wobei die Gäste aber schließlich jeweils die Nase vorn hatten.

Nachdem Wilke im dritten Herreneinzel an seine Doppelleistung angeknüpft und klar einen Punkt geholt hatte, wollte allerdings der entscheidende fünfte Punkt für die Letmather lange nicht fallen. Sowohl Schulz als auch Remmert machten es ungewohnt spannend und gaben ihre zweiten Sätze ab, so dass die zahlreichen Letmather Fans länger zittern mussten, bis beide Einzel und damit der dritte Sieg unter Dach und Fach war.

Im Dameneinzel trat das erste Mal Schultheis an und gab den ersten Satz gegen ihre junge, kraftvoll aufspielende Gegnerin knapp ab. Im zweiten Satz wurden die Bälle im ungewohnten Einzel allerdings präziser und so konnte Schultheis ihre Führung ruhig ausspielen und somit ebenfalls in den dritten Satz gehen. Dort fehlte aber schließlich am Ende doch etwas die Sicherheit, so dass dieser Punkt an die Iserlohner ging.

Im Mixed gegen den aus der Fröndenberger Landesligamannschaft zurück nach Iserlohn gekehrten Kwesi Simpson und seine Partnerin spielten Bannenberg/Herrde zunächst nervös und gaben nach leichten Fehlern den ersten Satz ab. Ab dem zweiten Satz zeigten sie sich aber stark verbessert, zogen konsequent ihr Spiel auf und setzten sich schließlich im Entscheidungssatz durch, womit der 7:1-Endstand erreicht war.

Der LTV bleibt somit auf dem Spitzenplatz der Bezirksliga und möchte diesen auch im letzten Spiel vor der Herbstferienpause gegen Neheim verteidigen, um den Kurs in Richtung Wiederaufstieg zu halten.

Zu den Ergebnissen...

Bezirksklasse

--         -         --        -:-

LTV 2, v.l.n.r.: Florian Picht, Jonas Scharmentke, Alexandra Gerres, Phillip Scharmentke, Kathrin Neumann, Dennis Pusch, Christian Trebehs.

Die zweite hatte dieses Wochenende spielfrei!

Zu den Ergebnissen...

Kreisliga

BC Lünen 2         -         Letmather TV 3        8:0

LTV 3, v.l.n.r.: Alexander Horn, Nina Brenzel, Marcus Speckmann, Ingo Frigge, Anna Picksak, Robin Thaler.

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison traf die dritte Mannschaft des LTV auf den BC Lünen in Höchstform. Zu allem Überfluss musste wegen kurzfristigen Erkrankungen auch noch auf den vierten Herren verzichtet werden, sodass es schon zu Anfang 1:0 gegen das junge Team stand.

Die anderen beiden Doppel starteten guten Mutes, und gerade bei den Damen Brenzel/Picksak sah es auch lange gut aus. Jedoch leisteten sich die zwei ab der Mitte des ersten Satzes wegen plötzlich einsetzender Nervosität viele Fehler und gaben Satz 1 am Ende knapp an die Gegnerinnen ab. Im zweiten Satz erspielten sich Nina und Anna dann eine deutliche Führung, konnten diese dann aber auch nicht mehr halten. So war dieser Punktverlust besonders bitter. Das Herrendoppel Frigge/Speckmann fand trotz guter Ideen leider gar nicht ins Spiel und gab somit beide Sätze klar ab.

Frigges Einzel startete vielversprechend. Mit viel Laufarbeit konnte er seinen Gegner auf den letzten Metern bezwingen, doch wurde er im zweiten Satz ebenso knapp selbst überspielt. Den Entscheidungssatz konnte sich schließlich leider der junge Lünener holen.

Speckmann hatte mit seinem Gegner leider auch seine Probleme. Trotz vieler guter Ideen und einem variablen Spiel fand er nicht den richtigen Weg, um den Punkt für den LTV zu holen.

Als Debütant im 3. Herreneinzel stand Robin Thaler auf dem Feld, der im ersten Satz wegen seiner Nervosität Lehrgeld zahlen musste. Doch im zweiten Satz begann er eine bemerkenswerte Aufholjagd, die ihm noch einige Punkte, aber leider nicht den Entscheidungssatz einbrachte.

Der Tiefpunkt war dann im Dameneinzel erreicht. Picksak spielte im ersten Satz mutig auf und konnte gut mit ihrer eindeutig höherklassigen Gegnerin mithalten, sodass es kurzzeitig sogar nach einem Sieg im ersten Satz aussah. Im zweiten Satz drehte sich dann alles. Die Lünerin spielte nun alles aus und ließ zu keinem Zeitpunkt zu, dass Picksak ein Spiel aufbauen konnte. So ging dieser Satz erschreckend deutlich auch nach Lünen.

Das abschließende Mixed Thaler/Brenzel stand ebenfalls gegen eindeutig höherklassige Gegner auf dem Feld, die ihrerseits nichts anbrennen ließen. Obwohl beide LTVler mutig aufspielten und sich gut zur Wehr setzten, war auch hier nichts mehr zu holen.

Am Ende blieb an diesem Wochenende nur noch die leicht frustrierte Frage, wann mal ein Gegner ohne Bezirksligaerfahrung in der Kreisliga antritt und unsere eigentlich gut aufgestellte Mannschaft ihre wohlverdiente, ehrliche Chance bekommt, sich zu beweisen.

Zu den Ergebnissen...

Zurück zur Übersicht