News

3. Spieltag - Saison 2021/22

Veröffentlicht von Tobi am 24-09-2021
Start »

Landesliga

Letmather TV 1          -          BC Herringen 2         2:6

LTV 1, v.l.n.r.: Tobias Schulz,  Robin Brandt, Stefan Wilke, Lisa Suchy, Jessica Herrde, Frederik Remmert.

Auch am dritten Spieltag der Corona-Saison gegen den BC Herringen 2 stand die Besetzung unserer ersten Mannschaft unter keinem gutem Stern. Leider fielen Tobias Schulz bei den Herren und Jessica Herrde bei den Damen aus, sodass auf Verstärkung aus der zweiten Mannschaft gesetzt wurde.

Im ersten Herrendoppel traten dieses Mal Stefan Wilke zusammen mit Robin Brandt an. Das eingespielte und harmonierende Doppel trat im schnellen Spiel gegen routinierte Herringer an. Im ersten Satz fanden unsere Letmather leider nicht richtig ins Spiel und gaben diesen ab. Hingegen im zweiten Satz drehten Wilke/Brandt richtig auf und gingen in die Satzverlängerung, welchen sie aber denkbar knapp verloren.

Das neu formierte zweite Herrendoppel mit LTV-Youngster Frederik Remmert sowie unserem Neuzugang und gleichzeitigem Landesligadebütanten aus der zweiten Mannschaft Tobias Dieterich zeigte sich kämpferisch und mit einer stabilen Leistung. Über lange Strecken konnten unsere LTV´ler mit taktischem Spiel ihren Gegnern aus Herringen Paroli bieten. Mit großer Offensivstärke konnten leider die Herringer den Siegpunkt davontragen.

Das Damendoppel mit Youngster Lisa Suchy und LTV-Veteranin Ina Schultheis zeigte Badminton über die volle Distanz von drei Sätzen. Im hart umkämpften Spiel zeigte auch unser zum ersten Mal zusammenspielendes Damendoppel, was alles in guter Teamarbeit und doppeltaktischer Vorbereitung im Training steckt. Geprägt von viel Ehrgeiz und vielen Führungswechseln standen sich beide Damendoppel in nichts nach und spielten Landesligabadminton auf hohem Niveau. Bei weit vorangeschrittener Verlängerung im dritten Satz beim Stand von 26-28 ging das Spiel zwar zugunsten von Herringen aus, was aber die starke Leistung unserer beiden Damen nicht schmälert.

Im ersten Herreneinzel konnte sich Frederik Remmert wieder einmal beweisen. In seinem Spiel gegen den oberligaerfahrenen Herringer ließ Remmert diesem nicht den Hauch einer Chance und sicherte sich den ersten Satz, indem er seinem Gegner nicht einmal 10 Punkte ließ. Auch im zweiten Satz ließ Remmert nichts anbrennen und siegte überlegen.

Das folgende zweite Herreneinzel mit Robin Brandt schien zunächst unter keinem guten Stern zu stehen. Durch kleinere Fehler gelang es seinem Gegner eine Führung auszubauen, welche den ersten Satz mit 15:21 beendete. Im zweiten Satz konnte Brandt noch einmal ordentlich zulegen und der ehemaligen Nummer 1 aus Lünen gefährlich werden, was leider mit denkbar knappen Ergebnis zugunsten des Gegners ausging.

Auch im dritten Herreneinzel trat Tobias Dieterich höchstmotiviert auf und spielte einen guten ersten Satz mit viel Laufengagement. Mit langen Ballwechseln und gezielten offensiven Einlagen gelang es Dieterich viele Punkte zu sammeln und sich überzeugend zu präsentieren. Das Spiel konnte Dieterich zwar nicht gewinnen, aber dafür eine Menge Erfahrungen mitnehmen.

Ähnlich wie im dritten Herreneinzel lief es auch im Dameneinzel mit Lisa Suchy. Auch sie konnte der starken Herringerin durch abwechslungsreiches Spiel im ersten Satz viele Punkte abnehmen. Im zweiten Satz spielte die Gegnerin leider noch einmal so stark auf, sodass Suchy am Ende nur noch gratulieren konnte.

Im abschließenden Spiel trat unser routiniertes Mixed mit Ina Schultheis und Stefan Wilke an. Im ersten Satz lieferten sich die Kontrahent*innen schnelle Ballwechsel auf hohem Niveau mit gutem Ausgang für den LTV. Im zweiten Satz spielten Schultheis/Wilke ihre volle Souveränität aus und konnten sich deutlich von den Gegner*innen absetzen und den Punkt nach Hause holen.

Zu den Ergebnissen...

Bezirksklasse

Letmather TV 2        -        Iserlohner TS 2       5 :3

LTV 2, v.l.n.r.: Ingo Frigge, Torsten Schultheis, Alexandra Gerres, Christian Bannenberg, Ina Schultheis, Tobias Dieterich. Es fehlen: Jonas Scharmentke, Christian Trebehs.

Im dritten Saisonspiel gab es trotz erneutem Wechsel bei den Herren den dritten Saisonsieg, so dass die Heimischen ihre Tabellenführung ausbauen konnten. Im ersten Herrendoppel spielten Dieterich/Bannenberg wieder souverän auf und ließen mit einem Zweisatzsieg nichts anbrennen. Die Damen hatten es diesmal auch schwerer, sie mussten sich deutlich mehr konzentrieren, denn unvermeidbare Fehler oder zu kurze Schläge wussten die Gegnerinnen direkt auszunutzen. Durch konzentrierteres Spiel, aggressivere Schläge und Nervenstärke konnten sie jedoch auch im knapperen zweiten Satz die Punkte in der Verlängerung sichern und so für den zweiten Spielpunkt sorgen. Im zweiten Herrendoppel gab Jonas Scharmentke sein Saisondebüt. Obwohl die beiden den ersten Satz nach spannendem Spiel für sich entscheiden konnte, zeigte sich dann im zweiten und dritten Satz die fehlende Spielpraxis der neu zusammengestellten Paarung, so dass dieser Punkt an die Gegner ging.

Die drei Herreneinzel dagegen erwiesen sich einmal mehr als eine Bank für den LTV. Während Dieterich an der Top-Position zwar im ersten Satz in die Verlängerung musste, dann aber im zweiten Satz seine Stärken souverän ausspielte, zeigte sich der Oldie im Team, Ingo Frigge, im dritten Einzel weiter stark und siegte klar. Scharmentke hingegen hatte erkältungsbedingt einige Konditionsprobleme, schaffte es aber dann durch präzises und abwechslungsreiches Spiel und lange Clears seinen Gegner zum Laufen zu bringen und ihn so niederzukämpfen. Damit war der Sieg im Lokalderby in trockenen Tüchern.

Im Dameneinzel zeigte sich die Gegnerin recht stark, so dass Gerres schlecht ins Spiel kam und den ersten Satz abgeben musste. Im zweiten Satz gelangen zwar einige Schläge besser, für einen Sieg reichte es hingegen nicht. Im abschließenden Mixed hatten Bannenberg/Schultheis gerade ins Spiel gefunden und machten sich auf eine Führung aufzubauen, da kam Bannenberg nach einem Sprung ungünstig auf und verletzte sich an der Wadenmuskulatur, so dass er nicht weiterspielen konnte. Glücklicherweise kam es auf den Punkt nicht mehr an.

Nach einem spielfreien Wochenende endet der erste Spielblock vor den Herbstferien mit einem Doppelspieltag gegen Rahmede und Neuenrade. In beiden Spielen sollen möglichst weitere Siege eingefahren werden.

Zu den Ergebnissen...

Zuletzt geändert am: 24-09-2021 um 10:55

Zurück zur Übersicht