News

13./14. Spieltag - Saison 2018/19

23.03.2019
Start >>

Landesliga

BC Lünen 1          -          Letmather TV 1         6:2

Team LTV 1, v.l.: Jonas Scharmentke, Frederik Remmert, Alexandra Gerres, Stefan Wilke, Ina Schultheis & Tobias Schulz

Im abschließenden Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten wollte man sich vernünftig aus der Liga verabschieden, das gelang auch mit einer 2-6-Niederlage in Ansätzen.

Wie im Hinspiel verlor das Damendoppel glatt in zwei Sätzen. Auch das zweite Herrendoppel konnte die erfahrenen Gegner nicht ernsthaft gefährden. Im ersten Herrendoppel zeigten Schulz/Remmert nach verlorenem ersten Satz zwar eine überzeugende Leistung im Zweiten, ließen dann aber im dritten Satz merklich nach und leisteten sich zu viele Fehler, so dass es nach den Doppeln schon 0-3 stand.

In den Herreneinzeln lief es diesmal aber besser als zuletzt, denn Tobias Schulz zeigte nach knapp verlorenem ersten Satz Kämpferqualitäten und ließ sich von dem Rückstand nicht in Verlegenheit bringen. Nach dem deutlichen zweiten Satz gewann er auch den Entscheidungssatz. Frederik Remmert wollte dem nicht nachstehen und gewann bei gutem Spiel und starken Stops hinter das Netz in zwei knappen Sätzen. Jonas Scharmentke und Alexandra Gerres konnten in ihren Einzeln leider nicht punkten, obwohl der kämpferische Einsatz stimmte.

Das Mixed gewann den ersten Satz überzeugend, verlor aber dann den zweiten und dritten Satz in spannenden Ballwechseln wie so oft in dieser Saison unglücklich in der Verlängerung und konnte sich somit nicht für seinen Einsatz belohnen.

Am Ende dieser Saison muss man feststellen, dass die Landesliga in der aktuellen Besetzung für die Heimischen eine Liga zu hoch war und man trotz allem Verletzungs- und Krankheitspech schließlich verdient abgestiegen ist. Zumindest die Stimmung in der Mannschaft stimmte aber, so dass man dann im Herbst in der Bezirksliga wieder neu angreifen will.

Zu den Ergebnissen...

 

Letmather TV 1          -          BC Herringen 2         1:7

Auch das Antreten in Bestbesetzung half beim letzten Heimspiel der Saison beim BC Herringen nicht. Die Heimischen verloren deutlich gegen die Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel.

Da die Gegner nur eine Dame stellen konnten, ging das Damendoppel kampflos an die Heimischen. Im 1.Herrendoppel zeigten sich erst gute Ansätze, so dass der Satz gewonnen wurde. Im weiteren Verlauf wurden die Gäste jedoch stärker und konnten das Spiel noch drehen. Das 2.Herrendoppel verlor in zwei knappen Sätzen.

In den Einzeln mussten sich alle drei Herren sowie die Dame jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben, da die Gegner sich jeweils als eine Klasse zu hoch erwiesen.

Das Mixed verlor beide Sätze eher knapp, konnte aber auch keinen Siegpunkt mehr verbuchen.

Mit der Verfestigung des letzten Tabellenplatzes steht der Abstieg in die Bezirksliga nun fest. Im letzten Spiel geht es daher nur noch um die Ehre.

Zu den Ergebnissen...

 

Kreisliga

Letmather TV 2         -        TV Städt. Rahmede 3         3:5

Letmather TV 2, v.l.n.r.: Ingo Frigge, Anna Picksak, Thomas Fingerhut, Nina Brenzel, Phillip Scharmentke, Alexaner Horn.

Das letzte Spiel der Saison fiel zwar knapper als gedacht, jedoch leider gegen den LTV 2 aus.

Auch zum letzten Spiel mussten die Herrendoppel neu formiert werden, diesmal mit Ingo Frigge und Michael Reuter sowie Florian Picht und Alexander Horn. Während sich erstere im dritten Satz durchsetzen konnten, konnte das zweite Doppel den Punkt leider knapp nicht für sich entscheiden.

Das Damendoppel mit Nina Brenzel und Anna Picksak zeigte eine gute spielerische Leistung, konnte sich aber erneut nicht gegen die deutlich erfahreneren Gegnerinnen durchsetzen.

In den Herreneinzeln konnte der LTV dann wieder punkten: Sowohl Youngster Alexander Horn als auch Neuling Florian Picht gewannen ihre Spiele souverän in zwei Sätzen. Ingo Frigge stieß bei seinem Gegner im ersten Satz auf überhaupt keine Gegenwehr, jedoch entschied dieser sich schließlich doch noch zu spielen und forderte so den Entscheidungssatz, welcher leider knapp an die Rahmeder ging.

Anna Picksak musste im Dameneinzel das erwartete Lehrgeld gegen eine sehr starke Kontrahentin zahlen, konnte aber trotzdem erneut einen spielerischen Fortschritt und ein paar gute Ballwechsel zeigen.

Das abschließende Mixed hatte den Sieg schon auf dem Schläger, jedoch wollten die Gäste diesen Punkt unbedingt für sich erkämpfen und ließen so keine Schwächen mehr zu. Im dritten und entscheidenden Satz holten sich die Gäste schließlich Punkt Nummer fünf des Spieltages.

Zum Saisonabschluss schaut die neu formierte und verjüngte zweite Mannschaft auf eine zufriedenstellende Saison zurück. Im Mittelfeld der Tabelle ist dieses Team sportlich gut aufgehoben, um Neuzugängen und Spieler*innen aus der Jugend eine realistische Chance bieten zu können. Doch das schönste ist, dass die Stimmung zu jeder Zeit positiv war und die Mannschaft trotz einiger sportlicher Niederlagen endlich auch eine Mannschaft geworden ist – und nichts anderes war diese Saison das Ziel. Somit ziehen wir ein durchaus positives Fazit und freuen uns schon auf das, was kommt.

Zu den Ergebnissen...

Zurück zur Übersicht