News

Trainingszeiten in den Sommerferien

Montags 20-22 Uhr (freies Spiel Senioren)

Dienstags 20-22 Uhr (Hobbygruppe, evtl. Absprache nötig)

Mittwochs 20-22 Uhr (angeleitetes Training Senioren + Jugend)

13. Spieltag - Saison 2023/24

Veröffentlicht von Tobi am 27-03-2024
Start »

Landesliga

BC Lünen 1          -        Letmather TV 1       6:2

LTV 1, v.l.n.r.: hinten: Stefan Wilke, Marlene Hoffmann, Tobi Schulz, Trainer Stuart Whittington. Mitte: Jessica Herrde, Frederik Remmert, Tobi Dieterich. Vorne: Christian Bannenberg.

Eigentlich war der sportliche Klassenerhalt schon gesichert – mit 10 Punkten hatte man fast eine gesamte Hinrunde gewonnen und sechs Punkte Vorsprung vor den Absteigern. Doch der Verband macht es aktuell noch einmal spannend: ein dritter Absteiger in die Bezirksliga steht eventuell im Raum, und nach der recht schwachen Mannschaftsleistung beim direkten Konkurrenten in Lünen könnte das nun der LTV sein. Ein Patzer, den sich heute niemand erlauben konnte.

Beinah antriebslos starteten ausgerechnet das Top-Doppel Schulz/Remmert in ihr Spiel. Dazu trug sicherlich bei, dass Schulz immer noch den Infekt mit sich schleppte, der ihn schon die ganze Woche ausgeknockt hatte. Der Kampfgeist der Gegner tat im ersten Satz dann noch sein Übriges dazu, sodass der Einstand in den Spielabend an Lünen ging. Im zweiten Satz entfachte dann endlich eine kleine Flamme bei den Letmathern, jedoch reichte die Durchsetzungskraft hier nicht, sodass die Verlängerung knapp verloren ging.

Etwas deutlicher gestaltete sich das zweite Doppel mit Dieterich und Bannenberg – leider auch zum Nachsehen des LTV-Duos. Die Lüner Kontrahenten fanden recht schnell die Schwachpunkte und spielten diese konsequent an, sodass auch dieser Punkt leider an die Heimischen ging.

Herrde und Hoffmann fanden ihrerseits auch nicht ins Spiel. Taktische Fehler wurden von ihren Gegnerinnen im Handumdrehen bestraft, sodass die Letmatherinnen insbesondere im ersten Satz klar das Nachsehen hatten. Eine Leistungssteigerung im zweiten Satz war leider nur noch eine kleine Ergebniskosmetik.

Schulz, mittlerweile weiß wie eine Wand, musste nach dem 0:3-Fehlstart zu allem Überfluss dann auch noch sein Einzel kampflos aufgeben. Das nun maximal noch erreichbare Unentschieden wäre zu diesem Zeitpunkt ein wichtiger Punkt gewesen, um den Druck auf Lünen in den letzten Spielen noch einmal zu erhöhen und den irregulären Abstieg, der im Raum steht, zu verhindern. Die Einzel und das Mixed waren nun also besonders gefordert.

Unter Druck entstehen Diamanten, wie man so schön sagt. Dieses Credo hatte sich nun offenbar Tobi Dieterich mit auf das Feld genommen. Im ersten Satz noch hoch unterlegen, entwickelte er im zweiten Satz einen Biss, der bei vielen heute zu vermissen war. Punkt für Punkt kämpfte er mit seinem Gegenspieler, bis er sich am Ende knapp durchsetzen und in die Verlängerung spielen konnte. Hier machte er deutlich, dass er um jeden Preis gewinnen wollte. Ein körperlich intensiver Entscheidungssatz entwickelte sich, der lange Zeit keinen klaren Sieger erkennen ließ. In der Verlängerung kam es dann zum Herzschlagfinale, wo Dieterich schließlich leider das Nachsehen hatte.

Auch im Dameneinzel konnte kein Punkt für den LTV gutgeschrieben werden. Herrde tat sich schwer, die richtigen Antworten auf das Spiel der jungen Lünerin zu finden und musste sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.

So waren die Siege von Remmert im zweiten Einzel und dem Mixed mit Hoffmann und Bannenberg leider nur noch ein schwacher Trost. Beide Spiele gingen ungefährdet an unsere Athleten.

Das letzte Saisonspiel kann aufgrund des heute ausgebauten Vorsprungs der Lüner nun auch nichts mehr an den eventuellen Abstieg aus der Landesliga trotz guter sportlicher Leistung ändern. Noch dazu tritt man gegen den Tabellenzweiten an, wo bei den aktuellen Leistungen ein Punkt geradezu an Wunschdenken grenzt. Es bleibt zu hoffen, dass der Verband sich gegen die angedachte Neuregelung entscheidet und der LTV verdienterweise in der Landesliga verbleibt.

Zu den Ergebnissen...

 

Kreisliga

TV Neheim 2          -        Letmather TV 2        8:0 (o.K.)

LTV 2, v.l.n.r.: Dennis Targiel,Alexandra Gerres, Thomas Fingerhut, Anna Picksak, Ingo Frigge, Michael Reuter.

Aufgrund eines scheinbar doch sehr ausgeprägten Mangels an Herren (trotz einer anständig gefüllten Rangliste) musste die Zweite leider das letzte Saisonspiel ohne Kampf an Neheim abschenken. 

Zuletzt geändert am: 27-03-2024 um 09:07

Zurück zur Übersicht