News

12. Spieltag - Saison 2018/19

07.02.2019
Start >>

Landesliga

Letmather TV 1          -          TuS Neuenrade 1         2:6

Team LTV 1, v.l.: Jonas Scharmentke, Frederik Remmert, Alexandra Gerres, Stefan Wilke, Ina Schultheis & Tobias Schulz

Im Rückspiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten Tabellennachbarn hielt die Pechsträhne der Heimischen an, als sich die Nr.2, Frederik Remmert, mit Grippe abmelden musste. Für ihn sprang erneut Phillip Scharmentke ein.

Wie im Hinspiel verlor das Damendoppel glatt in zwei Sätzen. Auch das junge zweite Herrendoppel konnte die erfahrenen Gegner nicht ernsthaft gefährden. Im ersten Herrendoppel zeigten Schulz/Wilke nach verlorenem ersten Satz zwar eine überzeugende Leistung im Zweiten, ließen dann aber im dritten Satz merklich nach und leisteten sich zu viele Fehler, so dass es nach den Doppeln schon 0-3 stand.

Diese Hypothek war kaum aufzuholen. Während Phillip Scharmentke dem Gegner zwar in vielen langen Ballwechseln Paroli bot, letztendlich aber keinen Satzgewinn erzielen konnte, machte es sein Bruder Jonas besser. In zwei Sätzen fuhr er im zweiten Einzel durch eine starke läuferische und kämpferische Leistung seinen ersten Sieg in der Landesliga ein. Schulz musste gegen seinen altbekannten Konkurrenten aus Neuenrade nach gewonnenem ersten Satz in die Verlängerung, ließ dann im zweiten Satz nach, konnte aber schließlich den dritten Satz noch für sich entscheiden. Alexandra Gerres zeigte im Dameneinzel ebenfalls ein tolles Spiel, holte sich den ersten Satz stark in der Verlängerung, hatte aber dann im zweiten und dritten Satz nicht mehr das letzte Quäntchen Glück, so dass ihr ein verdienter Punkt verwehrt blieb.

Das Mixed gewann den ersten Satz knapp, verlor aber schließlich das Spiel noch aufgrund einiger Schwächen in drei knappen Sätzen.

Damit verfestigt sich der letzte Tabellenplatz für die Heimischen, so dass man zwei Spieltage vor Schluss schon mal über die nächste Saison in der Bezirksliga nachdenken kann.

Zu den Ergebnissen...

Kreisliga

Letmather TV 2         -         SV Schmallenberg 1         3:5

Letmather TV 2, v.l.n.r.: Ingo Frigge, Anna Picksak, Thomas Fingerhut, Nina Brenzel, Phillip Scharmentke, Alexaner Horn.

Auch an diesem Wochenende war für die Zweitvertretung des LTV leider nur wenig zu holen, zumal Stammspieler Phillip Scharmentke wegen einer Krankheit leider ausfallen musste. Für ihn sprang erneut Thomas Fingerhut ein.

Die deshalb – wie fast jeden Spieltag – neu formierten Herrendoppel starteten beide vielversprechend. Ingo Frigge und Thomas Fingerhut konnten im ersten Satz viele gute Spielzüge zeigen, verloren am Ende dennoch knapp. Der zweite Satz sah dann leider schon etwas deutlicher aus und das Spiel ging in zwei Sätzen an die Gäste.

Florian Picht und Alexander Horn gaben ihren ersten Satz ebenfalls knapp ab, konnten sich dann aber gut zurück kämpfen und entschieden Satz Nummer Zwei für sich. Mit einem starken Angriff und viel Courage erspielten sie sich schließlich auch den Verlängerungssatz und holten so den ersten Punkt des Tages.

Das Damendoppel hingegen hatte leider nach einigen starken Spielen heute wieder arge Probleme, ins Spiel zu finden. Trotz guter Akzente und Angriffe sowie einer besser werdenden Absprache ging das Spiel glatt in zwei Sätzen nach Schmallenberg.

Die Herreneinzel sollten nun also punkten. Ingo Frigge ließ sich ein Dreisatzspiel mal wieder nicht nehmen, leider reichte es heute trotz wie üblich starker Spielleistung nicht aus.

Alexander Horn rang lange mit seinem Gegner und spielte sich im ersten Satz tapfer in die Verlängerung, die aber leider an seinen Kontrahenten ging. Auch im zweiten Satz konnte er gut mithalten und eine Führung erspielen, doch leider reichte es auch hier am Ende nicht.

Florian Picht hingegen wurde nur wenig in ernsthafte Gefahr gebracht. Er spielte sicher und angriffsstark und konnte sich so klar in zwei Sätzen durchsetzen.

Im Dameneinzel traf Anna Picksak erneut auf die Oberliga-erfahrene und stärkste Dame der Liga. Hier konnte das Ziel also nur sein, möglichst lange Paroli zu bieten und nicht aufzugeben. Das Spiel ging klar in zwei Sätzen an die Gäste.

Das abschließende Mixed spielte heute Thomas Fingerhut an der Seite von Nina Brenzel – eine Paarung, die diese Saison schon ein paar Mal überzeugen konnte. Sie ließen nichts anbrennen und holten sich durch einen schönen Angriff Punkt Nummer drei für heute.

Im März kommt das letzte Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten aus Rahmede. Dann sollen noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden, um die Saison im unteren Mittelfeld zu beenden.

Zu den Ergebnissen...

Zurück zur Übersicht